top of page
Suche
  • AutorenbildArmin Albat

Kiesabbau am Hungerberg

Aktualisiert: 15. Dez. 2021

Der Kiesabbau am Hungerberg zwischen Aligse und Kolshorn soll ausgeweitet werden. Es gibt einen neuen Rekultivierungsplan. Der Ortsrat Aligse wird um eine Stellungnahme zur Vorlage 188/2021 gebeten.

Imbke Meyer-Frerichs und ich haben folgende Fragen:

  • Kann der Trampelpfad auf der Westseite erhalten bleiben?

  • Was passiert mit der Uferschwalbenkolonie und den Kreuzkröten?

  • Kann auf Wälle vollständig verzichtet werden?

  • Versauert der Abbau das Grund- und Beregnungswasser?

  • Hat der unzulässige Abbau der Vergangenheit Folgen?

  • Werden die bereits aufgeschütteten Wälle wieder entfernt?

  • Muss die Genehmigung überhaupt erteilt werden, bevor die Rekultivierung des “Lohmeier-Sees” zufriedenstellend geklärt worden ist?

Wir sprechen demnächst im Ortsrat über das Thema.


Herzlichen Dank an Gudrun Schmal, die sich intensiv mit dem Thema beschäftigt und auf die entsprechenden Probleme hingewiesen hat.


89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page