Suche
  • Armin Albat

Neugestaltung Bushaltestelle Sauerweg

Aktualisiert: 1. Juli

Die Bushaltestelle Sauerweg zwischen Westring und Villa Nordstern soll im Zuge der Sanierung der Iltener Straße neu gestaltet werden: barrierefrei, fußläufig erreichbar, mit einer sicheren Querung der Iltener Straße.


Die ersten Entwürfe der Stadtverwaltung sehen vor, die Bushaltestelle auf der Nordseite der Iltener Straße (vor dem Steinmetzbetrieb Budar) über einen Fußweg vom Westring her zu erschließen. Eine Querung für die Fahrgäste, die aus Richtung Sauerweg oder aus den gegenüberliegenden Wohnhäusern kommen, ist allerdings nicht geplant. Die Gesamtkosten der Maßnahme sollen 285.000 € betragen. Es stehen dafür Fördermittel von 80.000 € zur Verfügung. Außerdem können Straßenausbaubeiträge von den Anliegern erhoben werden.


Ich habe mir die Pläne nochmal genauer angesehen, morgens und mittags Fahrgastzahlen an der Bushaltestelle gezählt und mit den Leuten dort gesprochen. Das ist das Ergebnis:

  • Die allermeisten Fahrgäste an dieser Haltestelle kommen aus dem Sauerweg oder aus den Häusern gegenüber der Haltestelle.

  • Kein Fahrgast würde einen 500 Meter langen Umweg laufen, um die Ampel am Westring zu benutzen. Die allermeisten Menschen würden einfach bei der Bushaltestelle über die Iltener Straße gehen.

  • Damit ist der geplante Fußweg ziemlich überflüssig.

Mein Änderungsvorschlag lautet wie folgt:

  • Verlegung der Bushaltestelle um 90 Meter nach Westen, kurz vor die Einmündung Sauerweg, zum Beispiel unterhalb der Hochspannungsleitung (siehe Foto).

  • Neugestaltung des Kreuzungsbereichs Sauerweg, "kleine" Iltener Straße mit dem Ziel einer sicheren Radverkehrsführung.

  • Anlage einer Querungshilfe im Bereich der verlegten Bushaltestelle. Damit reduziert sich auch die Geschwindigkeit auf der Iltener Straße.

  • Optional: Bau eines Fußweges zwischen der Straße Waldfrieden und der neu angelegten Bushaltestelle. Damit wird die Bushaltestelle zusätzlich auch für die Bewohner*innen aus dem Bereich Beethovenring fußläufig erreichbar. Und die Kleingartenkolonie kann dann über die Querungshilfe sicher aus dem Bereich Sauerweg erreicht werden.


Rechts vor der weißen Mauer könnte die neue Bushaltestelle entstehen. Dies muss allerdings mit der Region Hannover und dem zuständigen Busunternehmen abgestimmt werden.
Links im Bild: Einmündung Sauerweg

Diese Vorschläge habe ich im Vorfeld der Ratssitzung am 11. Mai innerhalb unserer GRÜNEN Fraktion sowie mit unseren Partner*innen von SPD und LINKEN besprochen und bin auf viel Zustimmung gestoßen. Auch die Stadtverwaltung hat erklärt, dass es sich lohne, diesen Vorschlag zu prüfen. Deshalb wurde der Tagesordnungspunkt auf der Ratssitzung am 11. Mai zunächst abgesetzt.


Ich hoffe, dass sich aus der Prüfung ein Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssituation an der Kreuzung Iltener Straße / Sauerweg ergibt.


Nachtrag: Leider hat mir die Stadtverwaltung mit Schreiben vom 9. Juni 2022 mitgeteilt, dass die Region eine Verlegung der Bushaltestelle ablehnt. Eine Begründung für die Ablehnung habe ich nicht bekommen.

141 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen